Veröffentlicht am

Higenamin (Norcoclaurin)

Higenamin, auch bekannt unter der Bezeichnung Norcoclaurin, ist ein Benzyltetrahydroisoquinolin [1],welches in einer Vielzahl unterschiedlicher Pflanzengattungen zu finden ist. Am höchsten konzentriert kommt Higenamin in den Früchten der Nandina Domestica Thunberg aus der Berberitzenfamilie vor. Bekannt ist Higenamin mittlerweile aus dem Bodybuilding- und Fitnessbereich, wo es speziell als Fatburner und Pre-Workout-Booster verwendet wird.

Bekannte Pflanzen, die Higenamin enthalten, sind u.a.:

  • Nandina domestica Thunberg (Berberidaceae)
  • Nelumbo Nucifera (Lotusblüte)
  • Argemone mexicana
  • Magnolia salicifolia
  • Aconitwurz
  • Tinospora crispa
  • Coptis japonica

Alle diese genannten Pflanzen, die Higenamin enthalten, sind überwiegend in Osteuropa und Asien beheimatet.

Higenamin (Norcoclaurin) in Nelumbo Nucifera (Lotus)

Anders als beispielsweise bei Ephedrin, liegen zu Higenamin relativ wenige wissenschaftliche Studien vor. Nun folgend alle Infos, die bis zum jetzigen Zeitpunkt (Ende 2017) über Higenamin bekannt sind.

Higenamin Infos

In klinischen Studien, wo Higenamin intravenös verabreicht wurde, konnte eine extrem schnelle Absorption und eine nur sehr kurze Halbwertszeit (0,133 Stunden) beobachtet werden [2]. Wie gut Higenamin dabei vom Körper aufgenommen wird, wird durch so genannte Glucoronidationsenzyme beeinflusst. In der Praxis hat sich gezeigt, dass die Wirkung von Higenamin auch bei oraler Gabe relativ schnell einsetzt (binnen maximal 15 Minuten), jedoch eine weitaus längere Halbwertszeit zu besitzen scheint. Anwender sprechen von einer spürbaren Wirkung über 3-4 Stunden, was sich auch mit den Informationen deckt, die wir diesbezüglich im Netz gefunden haben.

Higenamin entfaltet mittels einer gesteigerten Acetylcholin-Ausschüttung eine Steigerung der Muskelkraft, die in etwa der Kraftsteigerung gleicht, die durch die Einnahme von Ephedrin zu erfahren ist. Aus diesem Grund nehmen viele Bodybuilder und Kraftathleten Higenamin gerne vor schweren Trainingseinheiten, um damit die Maximalkraft zu steigern und um eventuelle Trainingsplateaus zu überwinden.

Darüber hinaus wirkt Higenamin als Stimulanz, wodurch der Anwender wacher und konzentrierter wird. Zusammen mit Coffein fungiert Higenamin deshalb oftmals als Basis vieler Pre-Workout-Supplements, welche darauf abzielen, dem Anwender ein Maximum an Fokus, Aufmerksamkeit, Maximalkraft und Ausdauerleistung zu bescheren.

Wie wirkt Higenamin?

Higenamin gehört einer Wirkstoffgruppe an, welche als beta-Rezeptor-Agonisten fungieren. Etwas spezifischer ist Higenamin ein beta-2-Rezeptoren-Agonist.

Der Körper besitzt zwei verschiedene Rezeptorenarten, die den Fettabbau (Lipolyse) bestimmen:

  1. beta-Rezeptoren – Diese Rezeptoren stimulieren die Lipolyse
  2. alpha-Rezeptoren – Diese Rezeptoren blockieren die Lipolyse

Higenamin gehört als beta-2-Rezeptoren-Agonist der ersten Gruppe an, weshalb es die Lipolyse, also den Fettabbau direkt stimuliert.

Die „2“ in der beta-Rezeptoren-Bezeichnung gibt die Unterkategorie des jeweiligen Rezeptorentypen an. Bei den beta-Rezeptoren gibt es nämlich drei verschiedene. beta-2- und 3-Rezeptoren-Agonisten stimulieren beide die Lipolyse, jedoch kann die Stimulation der beta-3-Rezeptoren potentiell gefährlich sein (einer der Gründe, warum Clenbuterol so schädlich ist). Aus diesem Grund ist es natürlich erfreulich, dass Higenamin als selektiver beta-2-Rezeptoren-Agonist gilt und keinerlei Auswirkung auf die beta-3-Rezeptoren und nur eine geringe Auswirkung auf die beta-1-Rezeptoren besitzt.

Higenamin Norcoclaurin

Higenamin gegen Thrombose

Higenamin scheint perse eine antithrombolytische Wirkung zu besitzen [3], d.h., dass es ein Verkleben der Blutplättchen verhindern bzw. reduzieren kann, was eine große Hilfe für Anabolikaverwender ist, die seit kurzem häufig zu ihren Anabolikakuren Higenamin zur Vorsorge verwenden.

Eine antithrombolytische Wirkung konnte in Studien an Ratten bei Dosierungen von 50-100mg beobachtet werden. Bei Menschen genügt bereits eine tägliche Dosierung von 8-16mg Higenamin.

Higenamin bei Erektiler Dysfunktion (Impotenz)

Higenamin hat eine proerektile Wirkung bei Studien an Ratten gezeigt, denen der Wirkstoff direkt in die Schwellkörper injiziert wurde [2]. Leider sind aktuell noch keinerlei Studien am Menschen in dieser Richtung bekannt, was sich jedoch schnell ändern dürfte, da die Praxis einen solchen Effekt bestätigt.

Viele Anwender berichten von einer pralleren und länger aufrecht zu erhaltenden Erektion bei der Verwendung von Higenamin. Es wird gemutmaßt, dass sich in Kombination mit PDE-5-Hemmern (wie z.B. Horny Goat Weed oder Viagra) ein synergistischer Effekt einstellt. Jedoch sollte hier mit Vorsicht ans Werk gegangen werden, da Wechselwirkungen auftreten können.

Higenamin Sicherheit

Basierend auf einer Studie wird angenommen, dass die höchste und sichere Dosierung von Higenamin für einen Menschen bei 24mcg pro Kilogramm Körpergewicht liegt, was für eine 60kg schwere Frau einer Tagesdosierung von 1,44mg Higenamin gleicht. Vergleicht man dies mit der normalen Einzeldosierung von 25mg, so fällt eine extreme Diskrepanz auf. Stirbt man jetzt durch die Einnahme von 25mg? Nein, natürlich nicht. Die in der Studie genannte Menge war eine verwendete Höchstmenge, wobei höhere Dosierungen gar nicht getestet wurden.

In Studien an Kaninchen wurde eine Dosierung von 50mg/kg als sicher eingestuft, was einer Dosierung beim Menschen von 11mg/kg Körpergewicht entspricht [4].

Die Praxis hat gezeigt, dass Einzelgaben von bis zu 100mg gut vertragen werden und in etwa dieselben Nebenwirkungen auslösen wie 200-400mg Coffein.

Die Langzeitsicherheit von Higenamin

Eine neuere Studie aus dem Jahr 2015 mit 48 gesunden Männern hat ergeben, dass die Einnahme von Higenamin über einen Zeitraum von acht Wochen keinerlei nennenswerte Nebenwirkungen gezeigt hat [5].

In dieser Studie wurden verschiedene Variablen überwacht, u.a. der Ruhepuls, Blutdruck, der Urin, die Blutkörperchen und Leberwerte. Das Ergebnis war, dass die Langzeiteinnahme von Higenamin über acht Wochen zu keinen signifikanten Veränderungen der gemessenen Variablen geführt hat.

Die optimale Higenamin Dosierung

Als Stimulanz kann Higenamin zu jeder Tageszeit verwendet werden, jedoch nicht später als 6 Stunden vor dem Schlafengehen, um Einschlafprobleme zu vermeiden. Die verwendete Einzeldosierung liegt zwischen 25 und 100mg.

Wem es eher um die fettverbrennenden Eigenschaften des Higenamin geht, der sollte es vor einer nüchternen Cardioeinheit und/oder eine halbe Stunde vor dem Gewichtstraining einnehmen. Wie bei Ephedrin und dem ECA Stack auch, macht hier auch eine drei Mal tägliche Gabe jeweils vor einer Mahlzeit Sinn. Die verwendeten Einzeldosierungen liegen bei 25mg.

Da Higenamin die Fettdepots aufspaltet und die gespaltenen Fettsäuren danach im Blut „umherschwimmen“, macht es Sinn, diese Fettsäuren direkt durch ein Training zu verbrennen. Aus diesem Grund sind die besten Erfolge stets zu erwarten, wenn Higenamin etwa eine halbe Stunde vor einem Training (Cardio/Gewichte/Crossfit etc.) auf nüchternen Magen eingenommen wird.

Wer als Anabolikaverwender Higenamin als On Cycle Support verwenden möchte, kommt für gewöhnlich bereits mit einer einmaligen Gabe von 25mg pro Tag aus.

Liegt das Hauptaugenmerk auf einer besseren und stärkeren Erektion, werden zwischen 25 und 100mg verwendet. Diese Dosis wird komplett ca. eine halbe Stunde vor dem geplanten Akt eingenommen.

Um eine perfekte Dosierung zu gewährleisten, bieten wir unsere Higenamin-Kapseln ausschließlich mit 25mg an, wodurch 25mg, 50mg, 75mg und 100mg mit ein bis vier Kapseln zu realisieren sind.

Higenamin Norcoclaurin kaufen bestellen
Beispiele für Supplements mit Higenamin (Norcoclaurin) in isolierter Form

Wie lange kann/sollte man Higenamin verwenden?

Da Higenamin als beta-2-Rezeptoren-Agonist fungiert, findet mit der Zeit, ähnlich wie bei der Verwendung von Ephedrin, eine Gewöhnung statt. Wie groß diese Gewöhnung ist, darüber streitet sich die Fachleute bis heute. Fakt ist jedoch, dass nach ca. acht Wochen der regelmäßigen Einnahme ein deutlicher Wirkungsverlust zu verzeichnen ist.

Da dieser Zeitraum wissenschaftlich bestätigt als sicher gilt, bietet sich ab diesem Zeitpunkt natürlich eine Pause an. Die Länge dieser Pause hängt von den persönlichen Zielen ab, sollte vier Wochen jedoch nicht unterschreiten, damit der Körper sich optimal von der stimulatorischen Wirkung des Higenamin vollständig erholen kann.

Higenamin für maximale Wirkung stacken

Higenamin ist als starker Fatburner problemlos dazu in der Lage, eine Diät optimal zu unterstützen und einen enormen Fettabbau zu ermöglich. Dennoch kann die Wirkung, ähnlich wie im Fall Ephedrin, noch weiter gesteigert werden.

Higenamin + Coffein

Ein Wirkstoff, der sich für die Kombination mit Higenamin natürlich förmlich aufdrängt, ist Coffein. Es gibt keinen Fatburner, der nicht mit Coffein gestackt und dessen Wirkung durch die Hinzugabe von Coffein nicht gesteigert werden könnte.

Da wir ein großer Fan der Kombination von Higenamin mit Coffein sind, bieten wir mit dem NCA Stack einen bereits fertigen Higenamin/Coffein-Stack an.

NCA steht hierbei für Norcoclaurin (eine andere Bezeichnung für Higenamin), Coffein und Aspirin, das hier in der natürlichen Form von White Willow Bark vorliegt. Anwender sind von diesem Stack restlos begeistert, wie das entsprechende Feedback bei der Produktbewertung zeigt.

Wer keinen fertigen Stack benutzen und sich seinen Fatburner-Stack mit Higenamin und Coffein lieber selber zusammenstellen möchte, verwendet pro 25mg Higenamin einfach 200mg Coffein und nimmt diese Kombination maximal dreimal täglich ein.

Higenamin + Yohimbin (Yohimbe)

Ein anderer Wirkstoff, der Higenamin optimal ergänzt, ist das Yohimbe (bzw. Yohimbe Extrakt). Da Higenamin die beta-2-Rezeptoren stimuliert und Yohimbe die alpha-2-Rezeptoren blockiert, stellt sich hier ein synergistischer Effekt ein, wodurch eine noch stärkere fettverbrennende und stimulierende Wirkung zu erzielen ist. In der Praxis werden 25mg Higenamin mit 5-10mg (wobei 10mg die absolute Obergrenze darstellen sollte) Yohimbin HCL kombiniert und nicht öfter als dreimal täglich auf nüchternen Magen eingenommen.

Andere Fatburner, die nicht mit Higenamin kombiniert werden sollten, sind:

  • Ephedrin
  • Clenbuterol
  • Albuterol

Da sowohl Higenamin als auch die anderen genannten Fatburner ihre Wirkung auf demselben Wege (die beta-2-Rezeptoren) vermitteln, wäre die Kombination unsinnig.

Higenamin Nebenwirkungen

Zu den Nebenwirkungen von Higenamin möchten wir Euch auf diesen Beitrag aus unserem Blog verweisen.

Higenamin Warnhinweise

Higenamin darf nicht, so wie alle anderen Fatburner auch, bei folgenden Konditionen und Krankheiten verwendet werden:

  • Bluthochdruck
  • Herzkreislaufbeschwerden
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Diabetes
  • Psychische Störungen, wie z.B. Angstzustände und Depressionen
  • Erlittenen Schlaganfällen
  • Nieren- und/oder Leberkrankheiten

Diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Im Zweifelsfall sollte vor der Einnahme von Higenamin immer erst der Hausarzt zurate gezogen werden.

Higenamin darf nicht von Schwangeren und Stillenden und nicht von Minderjährigen verwendet werden.

Higenamin steht seit 2017 auf der Verbotsliste der WADA und gilt seitdem als Doping. Solltest Du also an Wettkämpfen mit Dopingtests teilnehmen, darfst Du Higenamin nicht verwenden.

Warum Du nur Higenamin und keinen Extrakt verwenden solltest

Ähnlich wie bei der Beziehung zwischen Ephedra und Ephedrin und Yohimbe und Yohimbin sollte auch bei Higenamin darauf geachtet werden, ob man nun Higenamin oder lediglich einen Pflanzenextrakt mit diesem Wirkstoff bekommt. Da Higenamin mittlerweile in vielen Ländern als Supplement verboten ist, weichen viele Hersteller auf Nelumbo Nucifera (Lotusblüte) aus, das ca. 3% Higenamin enthält. Doch woraus bestehen bei diesen Nelumbo Nucifera die restlichen 97%? Diese Frage kann kein Supplementhersteller beantworten, weshalb derartige Extrakte vermieden werden sollten.

Bei uns könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr ausschließlich pharmazeutisch reines Higenamin HCL (Norcoclaurin HCL) und keinen dubiosen Extrakt erhaltet.


 

Quellenverweise

[1] Kam SC, et al. The relaxation effect and mechanism of action of higenamine in the rat corpus cavernosum. Int J Impot Res. (2012)
[2] Feng S, Hu P, Jiang J. Determination of higenamine in human plasma and urine using liquid chromatography coupled to positive electrospray ionization tandem mass spectrometry. J Chromatogr B Analyt Technol Biomed Life Sci. (2011)
[3] Yun-Choi HS, et al. Anti-thrombotic effects of higenamine. Planta Med. (2001)
[4] https://www.fda.gov/downloads/Drugs/…/Guidances/UCM078932.pdf
[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25591969

 


Häufige Suchanfragen: Ephedrin HCL | Ephedrin HCL 20mg | Ephedrin HCL 30mg | Yohimbin kaufen | Yohimbin HCL | Clenbuterol kaufen | ECA Stack Ephedrin | ECAY Stack | Sida Cordifolia | Rauwolscin | Ephedrin Studien | Abnehmtabletten kaufen | EXTREM The Strongest Fatburner On Earth | Bester Fatburner | Ephedrin vs. Ephedra | Kaizen Ephedrine HCL 8mg | Efedrin Arsan | Ephedrin rezeptfrei | Fatburner Kapseln | Pre-Workout-Booster | Zionlabs T5Schnelle Fettverbrennung am Bauch | Optimale Ephedrin Dosierung | Ephedrin Nebenwirkungen | Yohimbe Yohimbin Nebenwirkungen4EverFit Ephedrine HCL 8mg | Efedrina Level | Ephedrin Apotheke | Ephedrin Alternativen | Thermogener Fatburner | Vasopro Ephedrine

Rating: 5.0/5. Von 15 Abstimmungen.
Bitte warten...